Ines Barber – „Vun Facebook un anner Fisematenten!“

Ein Klick im Internet und die Welt weiß Bescheid. Daumen hoch und ganz viel Bla Bla Bla.
Ines Barber hat sich einige Monate kopfüber, aber nicht kopflos bei Facebook rumgetrieben und macht sich nun natürlich op Plattdütsch gewohnt witzig ihre Gedanken darüber.

Ansonsten kämpft sich die plattdeutsche Alltagsbeobachterin weiter wacker und mit herrlich drögem Humor durch den norddeutschen Alltag. Und der läuft nicht ohne Fisematenten ab. Fisematenten? Das bedeutet soviel wie „Ausflüchte machen, Blödsinn, Stress, Flausen“. Der Stoff aus dem gute Geschichten werden.

Pressefoto 2016 Ines Barber 3 jpg

Pressefoto 2016: Ines Barber

Die auch vom NDR und „Hör mal`n beten to“ bekannte plattdeutsche Schnackschnuut Barber speelt dor eenfach mol gegenan. Mit fröhlicher Fassungslosigkeit, leidenschaftlichem Dabeisein und frechem, manchmal sehr frechem Charme. Unverblümt, temperamentvoll und mit unverwechselbarer, wandlungsfähiger Stimme.
Temperamentvolle Gesangseinlagen eingeschlossen…

Die Mutter zweier erwachsener Kinder vertellt von nervenden Rennrädern auf der Landstraße mit Peepshow-Effekt, erschreckenden Begegnungen in der gemischten Sauna, von Kindheitsträumen, von Trotzköpfen und Dünnbrettbohrern. Das Internet kreischt, das Leben prickelt. –

Und – zum ersten Male hat Ines Barber ihre alte Wanderklampfe mit dabei und sehr sehr unterhaltsame Songs ausgetüftelt. Un dat allns op Platt mit Plie un Witz!


Wann? 06.11.2016, 16 Uhr, Einlass ab 15 Uhr
Wo? Hanßen’s Gasthof, Zum Glasberg 2
Karten?
Erwachsene 11€
Kinder 5€
Kartenvorverkauf: SKRIBO menschen-bauen-leben Aukrug
Künstlerinfo? Ines Barber

Das schreibt die Presse: Eckernförder Zeitung